Mittelaltermarkt Pirmasens

23./24.07.206

http://www.mittelalter-kurzweyl.de/index.php/markt-pirmasens

 

Zum ersten Mal bauten wir auf dem Markt in Pirmasens unsere Zelte auf. Da die meisten unserer Gruppenmitglieder an dem Wochenende keine Zeit hatten, wurde es ein recht überschaubares Lager, das auch nicht unter dem Banner der Templer, sondern lediglich als große Chirurgie konzipiert war.

Was soll man sagen? Wir haben es nicht bereut, den Ausflug in die Pfalz gemacht zu haben!

Der Markt ist wunderbar in einem ausgedehnten Wiesengelände gelegen, begrenzt durch Wald in alle Richtungen und mit wunderschönem alten Baumbestand bewachsen.

Händler, Lager und Gastronomie wechselten sich ab, wovon Besucher und Lagernde gleichermaßen profitierten.

Neben wirklich guten Händlern gab es überdurchschnittlich gute Handwerker zu bestaunen und einen grandiosen Henker, von dem weiter unten noch zu lesen sein wird.

Gaukler, Zauberer und Musikanten rundeten das Bild ab, und schlußendlich setzte eine grandiose Feuershow dem ganzen noch die Krone auf.

 

Nur das Wetter war uns Samstags nicht gerade freundlich gesonnen, so dass wir zeitweise ins Wohnzelt flüchten mussten, da das Sonnensegel den Dienst quittierte (heißt ja auch Sonnensegel und nicht Regendach...)

 

Ein großes "Danke schön" an dieser Stelle an alle Beteiligten!

Ganz besonderen Dank verdient auch Mario (und alle anderen Orga-Beteiligten), der stets mit Rat und Tat zur Seite stand und einen wirklich zauberhaften Markt geschaffen hat! Gerne kommen wir nächstes Jahr wieder!!!

 

Der Henker

http://www.procus-carnifex.de/

Da ich noch nie auf einem Markt etwas Vergleichbares gesehen habe, seien diesem Vertreter eines sehr unehrenwerten Handwerks hier ein paar Extrazeilen gewidmet.

In einem riesigen Zweimastzelt präsentiert sich eine Ausstellung von Henkerswerkzeug vom Feinsten, nach der sich manches Museum die Finger lecken würde! Mit großem Sachverstand und viel "Liebe zum Beruf" erlebt der Besucher ein Gruseln der besonderen Art, sei es beim Betrachten einer Streckbank oder beim Selbstversuch im Pranger.

           

Links Streckbank, in der Mitte ein Befragungsstuhl. Rechts: in unbeobachteten Momenten verteilte der Henker auch gerne mal die Cholera oder andere Nettigkeiten...

 

Ein paar Einblicke (nicht nur vom Henker) finden sich in der Galerie Pirmasens 2016