Auf den folgenden Seiten finden sich eingie Informationen rund um die Ausrüstung und Gewandung der Templer.

Da das Thema sehr komplex ist, kann hier nur ein kurzer Überblick geschaffen werden. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, dem seien die weiterführenden Seiten auf der Linkliste ans Herz gelegt. Speziell im Templerforum finden sich eine Unmenge an Informationen und Diskussionen rund um diese Thematik.

 

Hier noch ein paar Worte an Hobby-Neueinsteiger, die sich mit der Darstellung eines Templers befassen wollen:

Wer als Neueinsteiger nach einem geeigneten Charakter sucht, findet sich schnell vor ein Problem gestellt: die Darstellung eines kämpfenden Ritters ist einerseits nicht einfach, da gewisse Kenntnisse im „Waffenhandwerk“ sinnvoll sind, andererseits setzt die Anschaffung einer kompletten Ausrüstung ein ordentliches finanzielles Polster voraus. Oder (auch das gibt es) man möchte gerne den Templern beitreten, hat aber kein Interesse am Kämpfen und Kriegshandwerk. Was ist zu tun?

Einsteigern bietet sich die praktische Möglichkeit, mit einer „zivile“ Darstellung zu beginnen. Sie eignet sich sehr gut für den Einstieg, da sie gegenüber der kämpfenden Darstellung wesentlich kostengünstiger und vielseitiger ist.

Zum einen hat man die Möglichkeit, den klösterlichen Habit anzuschaffen, sprich, Tunika/Kutte und Ordensmantel. Oder man entscheidet sich für einen "Feldhabit", eine einfache Cotta + Mantel oder Cappa. Somit kann man entweder einen Templer im Ordenshaus,einen Handwerksbruder oder einen Bruder auf Reisen darstellen. Ohne die entsprechenden "Ordensinsignien", wie beispielsweise Mantel, eignet sich diese Gewandung auch für Knappen, freie Handwerker oder, bei Verwendung der Tunika, für Angehörige anderer Orden (die Franziskaner haben sehr ähnliche Tuniken).

So ist ein Anfang gemacht, die Gewandung erlaubt einen relativ raschen und bezahlbaren Einstieg in die Szene und man hat genügend Zeit, sich Gedanken über den weiteren "Werdegang" zu machen. Viele Komtureien setzen eine solche Darstellung (und damit eine Art Noviziat) voraus, will man in ihre Reihen aufgenommen werden.

Wer möchte, kann nach und nach seine Ausrüstung zu einer kämpfenden Darstellung ausweiten.

(Siehe auch "Neu im Hobby Mittelalter?"/ "Einstieg in die Welt der Templer")