Das Schwesternkonvent

 

Schwester Hildegard

 

 

Ab und an begleitet und auch eine Novizin, die hervorragend in der Buchmalerei bewandert ist:

   

 

 

Zum Thema "Schwesternkonvent":

Es gibt zwar in der Templerregel den Passus "Ihr sollt keine Schwestern aufnehmen", allerdings deuten auch einzelne historische Belege darauf hin, dass es durchaus Nonnen im Templerkontext gegeben hat. So bestand in jedem Fall ein Schwesternkonvent, das nahe einer Templerkomturei gelegen war, und deren Nonnen den Templern unterstellt waren (Frauenkonvente waren im Regelfall nicht "autark" wie Männerkonvente, sie waren immer männlichen Geistlichen oder Oberen unterstellt). Regelrechte "Templernonnen" gab es nach derzeitigem Stand der Forschung wohl nicht.

Auch sind Schwestern im Mittelalter recht viel gereist, so dass sie sich durchaus unter dem Schutz der ebenfalls reisenden Templer befunden haben können.

 

Die Gewandung basiert auf historischen Abbildungen und legt sich nicht auf einen bestimmten Orden fest: